Coffee-to-go To-Go-Becher sind eine echte Umweltsünde. Also Mehrwegbecher, Problem gelöst? Nicht unbedingt. Es kommt darauf an, wie oft man sie nutzt – und wie sie gespült werden. mehr

Inhalt

Wenn man doch mal einen Coffe-to-Go wählt sollte man auch auf den Deckel achten, dass dieser im Pfandsystem. Die Einwegdeckel sind aus Plastik und verursacht bei der Müllverbrennung mehr CO2-Emissionen als der Pappbecher selbst – oder bleibt im schlimmsten Fall als Plastikmüll in der Umwelt liegen.
Teilen mit: