GÖTTINGER MEHRWEGSYSTEM FAIRCUP IST AB HEUTE IM EINSATZ

Das Göttinger Mehrwegsystem FairCup ist ab heute in den Real-Märkten im Kaufpark und in Göttingen-Weende im Einsatz. Das System vermeidet Einmalverpackungen bei Lebensmitteln und nutzt stattdessen Mehrwegbehälter. Bei der Einweihung am heutigen Vormittag im Real-Markt Weende waren unter Anderem der Bundestagsabgeordnete Jürgen Trittin und die Initiatorin von FairCup selbst, Sibylle Meyer, mit dabei. Sie ist Berufsschullehrerin an der BBS 2 in Göttingen und erklärt das Pfandsystem ihrer Erfindung: „Hier haben wir natürlich das große Glück, dass Bäcker in den Supermärkten drin sind, wie zum Beispiel Hermann. Hermann vertreibt den Kaffee. Das heißt, ich kann mir den Kaffee holen, kann durch den Supermarkt schlendern und an der Fleischtheke oder an der Käsetheke oder an der Fischtheke den Becher mit meinem Produkt, was ich haben möchte, bekommen. Es wird abgewogen. Es kommt ein Etikett drüber, sodass der Becher verplombt ist. Das wird über einen Scanner gezogen und dann ist der Kauf eigentlich schon erledigt. Und wenn ich wieder zurück komme als Kunde, bringe ich ihn einfach mit meinem Leergut in den Automaten und kriege im Prinzip meinen Bon und den Bon kann ich hier wieder mit meinem Einkauf einlösen.“ → mehr

Teilen mit: