Schüler der Berufsbildenden Schulen BBS präsentierten am Dienstag den Fair Cup. Der Becher ist recyclebar und schont damit die Umwelt. Neben einigen Göttinger Firmen haben Bäckereien großes Interesse an dem Fair-Cup-System bekundet. Ab 1. Februar ist der Pfandbecher in den Filialen von Küster, Ruch, Thiele und Hermann und Kopp´s erhältlich.

Göttingen. Kaum auf dem Markt, schon geht er weg wie warme Semmel – der erste Göttinger Fair Cup. Am Dienstag präsentierten die Schüler Johannes Mischewski, Marie-Sophie Erben, Leonie Sophie Fabian, Karoline Weidemann den spezielle Pfandbecher der Öffentlichkeit. Rund 5600 Stück haben sich bereits sämtliche Göttinger Bäckereinen reserviert. Diese wollen den Becher mit einigen Kaffee-Produkten testen.

Mehr Infos

Teilen mit: