Pressemitteilung der HEAG FairCup GmbH

Seit Juli 2021 ist das Einwegplastikverbot in Kraft. Die HEAG FairCup GmbH bietet eine Alternative zu Einwegprodukten und unterstützt Kommunen bei der Einführung von Mehrweglösungen.

Darmstadt, 05.07.2021.

Seit dem 3. Juli 2021 dürfen einige Einweg-Kunststoffprodukte wie Besteck, Teller, Trinkhalme und Rührstäbchen sowie To-Go-Getränkebecher, Fast-Food-Verpackungen und Wegwerf-Essensbehälter aus Styropor nicht mehr in Verkehr gebracht werden. „Während der Corona-Pandemie ist das Müllaufkommen leider enorm gestiegen, da viel Menschen Essen bestellt oder Getränke zum Mitnehmen gekauft haben. Die überquellenden Mülleimer in Parks haben uns das allen von Augen geführt. Mit Mehrwegsystemen können Ressourcen geschont und die Vermüllung der Umwelt reduziert werden. Die HEAG-FairCup GmbH in Darmstadt hat dem täglich anfallenden Einwegmüll den Kampf angesagt und ein Mehrweg-Pfandsystem für Getränke und Speisen eingeführt. Solche neuen Lösungen und innovative Ideen unterstützt das Land gezielt und fördert das Mehrwegsystem für Darmstadt und die Region mit 60.000 Euro. Ich hoffe, dass sich daran viele ein Beispiel nehmen und auch in anderen Städten und Gemeinden Mehrwegsysteme entstehen“, sagte heute Umweltministerin Priska Hinz.

Mit der Gründung der HEAG FairCup GmbH und der Einführung des FairCup-Mehrwegpfandsystems im vergangenen Jahr wurden die Grundlagen für einen nachhaltigen Weg gelegt. „Da es wichtig ist, einen ganzheitlichen Verpackungsansatz zu denken und sich nicht nur auf einzelne To-Go-Produkte zu konzentrieren, haben wir uns mit den Produkten der FairCup GmbH für ein Mehrwegpfandsystem entschieden, das sich universell für viele Getränke und Speisen einsetzen lässt“, sagt Daniel Pfeffer, Geschäftsführer der HEAG FairCup GmbH.

Das Produktportfolio besteht aktuell aus dem FairCup, einem Mehrwegbecher in vier unterschiedlichen Größe mit einem Trink- oder Verschlussdeckel, und der FairBox, einer Mehrwegschale in zwei Größen – 500 ml und 1.000 ml – mit einer flexiblen Trennwand und einem Mehrwegdeckel, der auf beide Schalen passt. In den nächsten Monaten wird das Angebot um weitere Produkte ergänzt.

Gesetzgebung fordert Wechsel zu Nachhaltigkeit

„Die neue Gesetzgebung stellt eine weitere Herausforderung für die Gastronomie dar, der wir mit unserem System unterstützend zu Seite stehen möchten“, so Sibylle Meyer, Geschäftsführerin der HEAG FairCup GmbH. „Betriebe, die noch im Sommer einen 1-Jahres-Systempartnervertrag mit der HEAG FairCup GmbH abschließen, erhalten die ersten drei Monate kostenfrei“.

Überregional einsetzbar – breites Anwendungsgebiet

In Darmstadt und der Region nehmen aktuell 25 Systempartner an dem FairCup-Mehrwegpfandsystem teil. „Unser Ziel ist es, mindestens 100 Partner in Darmstadt, der Rhein-Main-Neckar-Region und Hessen zu gewinnen“, sagt Daniel Pfeffer. „Dabei ist uns die Zusammenarbeit mit Kommunen besonders wichtig. Denn die Akzeptanz für ein Pfandsystem steigt mit der Zahl der Aus- und Rücknahmestellen innerhalb einer Stadt. Dafür bietet die HEAG FairCup Unterstützung bei der Organisation und Durchführung von Informationsveranstaltungen an.“

Bei FairCup handelt es sich um ein nationales Pfandsystem, das nicht vor regionalen Grenzen Halt macht. Vielmehr glänzt das System durch ein breites Anwendungsgebiet: Außer für Bäcker, Eisdielen und Imbisse sind die FairCup-Produkte auch für Supermärkte, Unverpackt-Läden, Restaurants, Lieferdienste und Kantinen oder Hotels eine zukunftsorientierte Alternative zu Einwegverpackungen. Aufgrund der Automatentauglichkeit der FairCup-Produkte sind sie auch sehr benutzerfreundlich. „Mit EDEKA Jakobi in Bensheim haben wir den ersten Lebensmitteleinzelhändler in Südhessen gewonnen, der in Kürze unsere Produkte über einen Pfandautomat zurücknimmt. Das ist ein wunderbares Signal, dass wir auf dem richtigen Weg sind ein nutzerfreundliches Pfandsystem zu etablieren“, so Sibylle Meyer.

Mit dem „Blauen Engel“ ausgezeichnet

FairCup-Produkte helfen in hohem Maß, umwelt- und gesundheitsbelastende Materialien zu vermeiden und sind mit dem „Blauen Engel“ zertifiziert. Für den Vertrieb in der Wissenschaftsstadt Darmstadt und in der Region wurde die HEAG FairCup GmbH gegründet. Sie ist eine Kooperation von FairCup in Göttingen und der HEAG.

Alle Informationen zu FairCup finden Sie auf: https://fair-cup.heag.de/.

Jetzt hier informieren: https://box.fair-cup.de/